Reise & Abenteuer

Auge um Auge – Zahn um Zahn PDF

Dies ist ein als exzellent ausgezeichneter Artikel. Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Auge um Auge – Zahn um Zahn PDF für Wunde, Strieme für Strieme. Beide Auffassungen haben die Religions- und Rechtsgeschichte beeinflusst.


Författare: Peter-Martin Finkelgruen.
Deutschland im Jahr 2020.
Das Land befindet sich in einem politischen Umbruch. Die Bevölkerung hat in einer sanften Revolution die ehemaligen Politiker abgesetzt. Nach Jahren der Misswirtschaft, falschen Versprechungen sowie hoher Arbeitslosigkeit, sehnte sich das Volk nach einer Möglichkeit, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.
Demonstrationen in ganz Deutschland wurden zum Stolperstein der damaligen Politiker. Diese Aufmärsche erinnerten an die "Montagsdemos" im Jahre 1989 die letztendlich zur Wiedervereinigung Deutschlands führten. Nur waren diese jetzt wesentlich umfangreicher. Ein parteiunabhängiger Senat formierte sich als politische Führung.
Zum ersten Mal in der Geschichte ging ein "positiver" Ruck von Deutschland aus in die Welt.
Peter Clemens, Kommissar in einer kleinen Stadt in Deutschland, wird mit zwei seltsamen Morden konfrontiert. In beiden Fällen handelt es sich um abgetrennte Köpfe, denen auf brutalste Art und Weise zugesetzt worden ist. Je weiter Peter Clemens ermittelt, umso deutlicher werden die Spuren, die sich in Richtung Rache abzeichnen. Hierbei wurde ein biblisches Motto umgesetzt: Auge um Auge – Zahn um Zahn.
Für kurze Zeit bekommt Peter Clemens Verstärkung von Klaus Stellinski, einem Polizisten, der ihm am Fundort des ersten Kopfes auffällt. Jedoch die fehlende Erfahrung von Stellinski lässt diesen bei einem Alleingang während der Ermittlungen in eine Falle tappen. Lebensgefährlich verletzt kann Stellinski Peter Clemens nicht mehr weiterhelfen. Jedoch hat Stellinski den Tatort entdeckt, und somit kommt Peter Clemens den Mördern immer näher.
Georgia Williams, die Polizeipräsidentin der kleinen Stadt, ist sowohl Peter Clemens direkte Vorgesetzte als auch seine Geliebte. Diese Liebe entwickelt sich während der Ermittlungen. Peter Clemens findet bei Georgia Halt, Zuflucht, Liebe, aber auch die nötige "Strenge", die er für diese Fälle benötigt.
Ihm gelingt es schließlich, einen der Mörder zu verhaften. Alle Hinweise sowie einige der Aussagen des Inhaftierten führen ihn schließendlich nach Berlin, wo sich eine Söldnertruppe formiert hat, um im Auftrag von ehemaligen Politikern Unruhe und Unsicherheit in der Bevölkerung zu verbreiten.
In einem actionreichen Finale wird diese Gruppe gestellt.
Der Roman Auge um Auge – Zahn um Zahn, bildet den ersten einer kleinen Reihe von Romanen um den Kommissar Peter Clemens und seinen Kollegen, sowie den Bemühungen ehemaliger Politiker sich wieder an die Spitze der deutschen Politik zu befördern. Hierbei wird gezeigt wie sehr sich Machthunger und Profitgier im Verhalten dieser Menschen verankern kann. Ohne den Anspruch darauf zu erheben besonders tiefenpsychologisch auf verschiedene Themen einzugehen, werden in den Folgeromanen die Abgründe menschlicher Verachtung gegenüber allem Lebenden aufgezeigt.
Diese Romane sollen einfach guten Lesestoff bieten.

Der Rechtssatz stammt aus einer älteren altorientalischen Rechtstradition. Wenn ein Mann die Nase eines Mannes abbeißt und abtrennt, zahlt er eine Mine Silber. Für ein Auge zahlt er eine Mine, für einen Zahn eine halbe Mine, für ein Ohr eine halbe Mine, für einen Schlag auf die Wange 10 Schekel Silber . Sein 1902 entdeckter Codex Hammurapi fasste sie in 282 Paragrafen und machte sie auf einer Stele öffentlich zugänglich. Gesetzt, er hat ein Auge eines Hörigen zerstört oder den Knochen eines Hörigen gebrochen, so zahlt er eine Mine Silber.

Fälle eingeführt oder bestehendes Gewohnheitsrecht rechtsverbindlich gemacht haben. Auch andere Gesetzesreformer der Antike versuchten seit dem 7. Gewalt und Rechtswillkür zu begrenzen und das Strafrecht zu vereinheitlichen: So unterschied Drakon in Athen 621 v. Tora vorsätzliche und unbeabsichtigte Tötung und verwies die Prüfung an besondere Gerichtshöfe.

Wenn jemand ein Auge ausschlägt, soll er erleiden, dass sein eigenes Auge ausgeschlagen wird, und es soll keinerlei Möglichkeit zu materieller Ersatzleistung geben. Zaleukos galt als der erste Grieche, der Gesetze schriftlich fixierte. Er wollte mit der Festsetzung des Strafmaßes und dem Ausschluss von Freikauf offenbar Rechtsbeugung, Korruption und sozialen Gegensätzen entgegenwirken. Wiedergutmachung des Schadens zuvorkommen, etwa durch die Naturalrestitution. Wer jemandem ein Körperglied bricht, dem geschehe dasselbe , wenn er sich nicht einigt. Eingang in die Tora, als um 700 v.

Zahlung nach dem Urteil von Schiedsrichtern leisten. Eine Frau verliert infolge einer Prügelei unter Männern ihr ungeborenes Kind, erleidet aber selbst keine bleibende Verletzung. Die Höhe der Ersatzleistung darf der geschädigte Ehemann bestimmen, aber ein Richter soll die Zahlung vermitteln. Verlangt wird also ein geordnetes Rechtsverfahren.

Ob der Schaden absichtlich, fahrlässig oder versehentlich zugefügt wurde, wird nicht ausdrücklich festgestellt und ist hier offenbar nicht relevant, da der unbeteiligt Geschädigte in jedem Fall Anspruch auf Schadensersatz hat. Dieser Rechtssatz spricht den Schadensverursacher an, nicht den Geschädigten. Er bestätigt ihm gegenüber die rechtmäßige Forderung des Geschädigten auf eine dem Schaden angemessene Ersatzleistung. Geschädigte zur Verstümmelung des Täters aufgefordert wird. Vielmehr soll der Verursacher die Schadensfolgen vergelten, indem er den dauerhaft verletzten Sklaven freilässt, der seinen Dienst nur noch eingeschränkt ausüben könnte. Wenn Männer in Streit geraten und einer den anderen mit einem Stein oder einer Hacke schlägt, so dass er zwar nicht stirbt, aber bettlägerig wird, wieder aufstehen und ausgehen kann an seinem Stock, so soll der, der ihn schlug, nicht bestraft werden, ihm aber bezahlen, was er versäumt hat, und das Arztgeld geben. Wie eine Körperverletzung mit Todesfolge ersetzt werden kann, bleibt hier offen.

17Wer irgendeinen Menschen erschlägt, der soll des Todes sterben. 18Wer aber ein Stück Vieh erschlägt, der soll es ersetzen: Leben für Leben. Menschen verletzt hat, so soll man ihm auch tun. Die Talionsformel ist auch hier auf den Schadensersatz bezogen: Man soll ein getötetes durch ein lebendes Stück Vieh ersetzen, also Leben geben, nicht nehmen.