Sachbücher

Das Mädchen meines Herzens PDF

Dieser Artikel befasst sich mit dem Roman Das Geisterhaus. Das Geisterhaus ist der Debütroman der chilenischen Schriftstellerin Isabel Allende. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Clara del Valle, die sich am Schluss des Romans als die Das Mädchen meines Herzens PDF der Erzählerin herausstellt, sowie ihr Mann Esteban Trueba.


Författare: Buddhadeva Bose.
‚Vier Männer sitzen in einer bitterkalten Nacht auf einem Bahnhof fest und warten auf die Weiterfahrt am folgenden Morgen. Um sich die Zeit zu vertreiben, erzählt jeder von ihnen die Geschichte seiner ersten Jugendliebe. Mit einem Hauch Melancholie hält Buddhadeva Bose die magische Zeit des Verliebtseins fest und entführt uns in unser eigenes Herz.

Am Anfang des Romans stehen Kindheitserlebnisse der Protagonistin, bei der ihre ungewöhnlichen übersinnlichen Begabungen und Wahrnehmungen eine Rolle spielen. Sie sieht Katastrophen vorher und kann Gegenstände bewegen, ohne sie zu berühren. Esteban verliebt sich als junger Mann aus verarmtem Bürgertum in die schöne und schweigsame Rosa del Valle, Claras ältere Schwester, die eine geheimnisvolle Aura umgibt. Zu seiner großen Überraschung willigt sie in die Heirat ein. Esteban begibt sich in den Norden des Landes, um dort in den Bergwerken das notwendige Geld für die Heirat zu erwirtschaften. Rosa stirbt während Estebans Abwesenheit an den Folgen einer unglücklichen Vergiftung durch Rattengift, mit dem eigentlich ihr Vater Severo vergiftet werden sollte, der zu den Senatswahlen kandidierte. Rosas Schwester Clara hatte das Unglück vorhergesehen und sieht auch heimlich bei der Öffnung von Rosas Körper zu, der auf dem Küchentisch der Familie seziert wird, um die Todesursache festzustellen.

Um vor der Trauer um Rosa, aber auch vor der Verantwortung für seine schwerkranke Mutter zu fliehen, begibt sich Esteban Trueba in den Süden auf das Land, wo er das ererbte Gut Drei Marien hochzuwirtschaften beginnt. Clara bricht ihr neunjähriges Schweigen als junge Frau und kündigt an, sie werde heiraten. In der Tat kommt Esteban Trueba kurz danach in ihr Elternhaus und hält um ihre Hand an. Kurz zuvor ist seine Mutter verstorben und er hatte ihr versprochen, für den Fortbestand der Familie zu sorgen. Die Hochzeit von Clara und Esteban wird mit großem Pomp gefeiert, und Esteban baut in der Hauptstadt ein repräsentatives Haus, das von Clara und ihrer Schwägerin Férula bewohnt und bewirtschaftet wird. Clara und Esteban bekommen drei Kinder: die Tochter Blanca und die Zwillinge Jaime und Nicolas.

Die Familie verbringt jeden Sommer auf den Drei Marien und überwintert in der Hauptstadt. Die Ehe zwischen Clara und Esteban wirkt nach außen hin glücklich, wird jedoch durch Eifersüchteleien Férulas erschwert. Blanca lernt schon als kleines Kind den Sohn des Verwalters der Drei Marien, Pedro Tercero García, kennen. Als Halbwüchsige verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander, aber die Beziehung wird vom Patriarchen Esteban nicht geduldet, da Blancas soziale Stellung eine Verbindung mit Bediensteten nicht zulässt. Pedro Tercero schließt sich der Kommunistischen Partei an und muss Drei Marien verlassen.

Nach einem Wiedersehen wird Blanca von Pedro schwanger, worauf Esteban mit einem Wutausbruch reagiert und seiner Frau, die Blanca in Schutz genommen hatte, mehrere Zähne ausschlägt. Clara trennt sich für immer von ihrem Mann und spricht niemals mehr ein Wort mit ihm, selbst auf ihrem Totenbett. Blanca bringt eine Tochter zur Welt, die Alba genannt wird. Sie ist die einzige, die es schafft, zu allen Familienmitgliedern eine vernünftige Beziehung aufzubauen, besonders zu ihrem Onkel Nicolas, einem Abenteurer, dessen wirtschaftliche Projekte fast alle in einem Fiasko enden. Nicolas tritt später einer asiatischen Sekte bei und wird schließlich von seinem Vater nach Nordamerika geschickt, weil sein Verhalten Esteban peinlich ist und seine politischen Ambitionen gefährdet.

Esteban Trueba geht in die Politik und wird mehrmals für die Konservative Partei zum Senator gewählt. Er entwickelt eine große Abneigung gegen die Linken und betrachtet seine Kinder, die sich der Nächstenliebe verschrieben haben und sich teils auch politisch engagieren, als nichtsnutzige Versager. Trueba investiert große Summen in seine politische Karriere, während er seine verstoßene Tochter Blanca nur mit dem Notwendigsten versorgt. Nach Claras Tod zerfällt die Familie, und das große Haus beginnt zu verfallen.

Zwar leben noch einige Familienmitglieder in dem gemeinsamen Haus, sie haben sich jedoch so auseinandergelebt, dass sie nicht einmal mehr miteinander essen. Alba beginnt, an der Universität Musik und Philosophie zu studieren. Ihr Studium fällt in eine Zeit, in der das Land politisch tief gespalten ist. Die weiteren Entwicklungen im Land führen Esteban Trueba politisch und wirtschaftlich ins Abseits. Seine Partei verliert die Wahlen und die Linke übernimmt die Macht. Truebas Landgut wird gegen seinen Widerstand enteignet und er beteiligt sich in der Folge an Planungen für einen gewaltsamen Umsturz.