Geschenkbücher

Deutsche Wappenbuch des Heiligen Römischen Reiches PDF

Adelsgeschlecht, katholischer Konfession, das vom Mittelalter bis zum Beginn des 20. Die Familie Tattenbach waren ein altes österreichisches Adelsgeschlecht, das deutsche Wappenbuch des Heiligen Römischen Reiches PDF als Tättenpeck auftritt und das im Mittelalter nach Niederbayern kam.


Författare: Johann Siebmacher.
Deutsche Wappenbuch des Heiligen Römischen Reiches ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1670.
Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres.Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei.

Die Stammreihe beginnt um 1280 mit Otto Tättenpeck, in geänderter Schreibweise nun Tattenbach. Dessen Sohn Ottokar wird 1310 als Herr auf Tattenbach und Lichtenau genannt. Mit Graf Johann Ernst von Rheinstein erlosch 1599 dieses alte Grafengeschlecht. Die Besitzung Rheinstein, Reinstein, oder später als Regenstein geschrieben, im Harzgebirge fiel dann wieder an das Bistum Halberstadt zurück. Der 1310 genannte Ottokar von Tattenbach war der Urgroßvater des Ortolph von Tattenbach, der wiederum der Großvater des Hans von Tattenbach war, der als Ritter, kaiserlicher Rat, Oberst in Kroatien und Hauptmann zu Gurk in Kärnten diente.