Fremdsprachige Bücher

Effizienz durch Verständigung PDF

Das Lormen oder Lorm-Alphabet dient der Kommunikation von Taubblinden mit anderen nicht-taubblinden Menschen sowie von taubblinden Menschen untereinander. Dabei sind einzelnen Fingern sowie bestimmten Handpartien bestimmte Buchstaben zugeordnet. Gebrauch entwickelt, möglicherweise auf Grundlage eines ähnlichen Systems des englischen Philosophen George Dalgarno. Mutter, Frau und Tochter effizienz durch Verständigung PDF H.


Författare: .
Die Beiträge zu der Tagung "Effizienz durch Verständigung" thematisieren die vielschichtigen Fragen der Zulässigkeit eines formlosen Handelns von Behörden und Gerichten sowie die hierduch induzierten Gefahren, insbesondere betreffend die Aushöhlung der rechtsstaatlichen Verfahrensgarantien. Zu diesem Zwecke wurden inter- und intradisziplinär die besonders praxisrelevanten Bereiche Strafrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Kartellrecht adressiert.

Lorm beherrschten sein System und stellten ihm so die Verbindung zur Außenwelt her. Gelormt wird in die linke oder rechte Hand des Empfängers. Die einzelnen Buchstaben werden auf den Fingern und der Handfläche mit Berührungen dargestellt. Gemäß dem vorgegebenen Lorm-Alphabet werden die jeweils betreffenden Punkte bzw. F- und SCH-Laute die entsprechenden Finger gemeinsam umfasst. Ein Abstrich, ob kurz oder lang, läuft immer in der Richtung Fingerspitze-Handwurzel, ein Aufstrich entgegengesetzt.

Wortenden können durch einen leichten Schlag in die Handfläche signalisiert werden. Irrungen oder Korrekturen werden mit einer Wischbewegung auf der Handfläche angezeigt. Das Lorm-Alphabet als Verständigungsmittel für Taubblinde wird besonders im deutschsprachigen Raum, den Niederlanden und Tschechien angewendet. Lormen ist für schriftsprachkompetente Menschen relativ leicht erlernbar, denn es muss nicht eine neue Sprache, sondern nur ein Sprachsystem erlernt werden. Es stellt jedoch hohe kognitive Anforderungen und ist dadurch als Kommunikationssystem nicht für alle Personen mit Sinnesbehinderung geeignet. Es existieren weitere Tastalphabete, so im englischen Sprachraum das Deafblind alphabet, eine Abwandlung des zweihändigen Fingeralphabets.