Freizeit & Hobby

Ernst Fraenkels Konzeption des Neopluralismus PDF

Mit dieser Ernst Fraenkels Konzeption des Neopluralismus PDF versucht die Gesellschaft, die weltweite Rezeption von Carl Schmitt ab Beginn des Jahres 2007 zu dokumentieren. Der Rhythmus der Neueinträge ist halbjährlich. Die neuesten Angaben stehen jeweils am Beginn einer Rubrik. Carl Schmitt, Der Begriff des Politischen.


Författare: Angus Friedrich.
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik – Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1,0, Universität Leipzig (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Organistation der BRD, Sprache: Deutsch, Abstract: Im vom totalitären NS- System gezeichneten Deutschland nach 1945, tat sich Ernst Fraenkel (1898-1975) als einer der bedeutendsten Denker hervor. Mit seinen Abhandlungen und Konzeptionen trug Fraenkel damals "erheblich zur Akzeptanz pluralistischer Interessendurchsetzung in der repräsentativen parlamentarischen Demokratie der frühen Bundesrepublik und damit zu deren Öffnung gegenüber der westlichen Wertegemeinschaft" bei. Diese Seminararbeit befasst sich mit den fraenkelschen Theorie des Neopluralismus, zeigt dessen Grenzen auf und versucht dessen Aktualität zu erläutern.

Im Auftrag der Carl-Schmitt-Gesellschaft herausgegeben von Marco Walter. Carl Schmitt, La Società delle Nazioni. A cura di Giuseppe Perconte Licatese, Le Due Rose, Milano 2018. Jacob Taubes, Carl Schmitt, Ai lati opposti delle barricate. A cura di Herbert Kopp-Oberstebrink, Thorsten Palzhoff, Martin Treml. Edizione italiana a cura di Giovanni Gurisatti. Carl Schmitt, Tagebücher 1925 bis 1929.

Reinhard Mehring, Die öffentliche Verwaltung H. Il Mulino, Bologna 2018, 148 Seiten. Carl Schmitt, La società delle naziono. A cura di Giuseppe Perconte Licatese. Le Due Rose Editore, Mailand 2018, 214 Seiten. Wiley, New York 2018, 120 Seiten. Verlag Horizon Media Books, Peking 2017, 330 Seiten.

Der Einbruch der Zeit in das Spiel. Mit einem Nachwort von Gerd Giesler. Carl Schmitt, Über Schuld und Schuldarten. Eine terminologische Untersuchung und weitere strafrechtliche und frühe rechtsphilosophische Beiträge. Mit einer editorischen Nachbemerkung von Gerd Giesler. Il mulino, Mailand 2017, 188 Seiten. Un point de vue sur l’histoire mondial.

Introduction d’Alain de Benoist, postface de Julien Freund. Pierre-Guillaume de Roux, Paris 2017, 231 Seiten. Carl Schmitt, Le Tribunal du Reich comme gardien de la Constitution. Préface de Renaud Baumert et Olivier Beaud. Die Legende von der Erledigung jeder Politischen Theologie. Infomations Forlag, Kopenhagen 2017, 125 Seiten.

Spanische und Einführung von Joseba Miren Garcia Celada. Traduit par Christian Roy, Augustin Simard. Polnische durch Borys Cymbrowski, Vorwort von Jakub Majmurek. Verlag Wydawnictwo Krytyki Politycznej, Warschau 2016, 107 Seiten.

Carl Schmitt, Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus. Carl Schmitt, Römischer Katholizismus und politische Form. Beiträge zu Leben und Werk Carl Schmitts. Od źródeł nowożytnej idei suwerenności do proletariackiej walki klas przełożyła Kinga Wudarska wstęp i redakcja naukowa Piotr Nowak. Biblioteka kwartalnika KRONOS, Warschau 2016, 303 Seiten.