Horror

Ethik in der Sprachtherapie PDF

Angelika Gäch: Bibliographie Heileurythmie, NMM-Verlag ethik in der Sprachtherapie PDF, 610 S. Die Bibliographie bietet eine umfangreiche Zusammenfassung aller aufgenommenen Texte. Sie rubriziert unter anderem nach den verschiedenen medizinischen Fachgebieten und den einzelnen heileurythmischen Übungen  und hat ein Schlagwortverzeichnis mit über 6000 Stichworten. Die hier folgende Liste mit Publikationen ab 2005 – 2014 wird vorläufig nicht mehr erneuert.


Författare: Kathrin Schulz.

Die zentralen Fragen der Ethik lauten:
– Was soll ich tun und warum?
– Was ist ein Handeln, das ich vor anderen rechtfertigen und begründen kann?
– Was lässt mein Handeln ein ethisch gutes Handeln sein?
Auch in der Sprachtherapie stellen sich nicht zuletzt durch die fortschreitende Akademisierung diese grundlegenden Fragen.
Außer fachlich kompetentem Handeln erfordert die alltägliche Praxis von den Therapeuten ein hohes Maß an ethischer Urteilskraft im Umgang mit Patienten und Klienten.
Zahlreiche Praxisbeispiele in dem Lehrbuch verdeutlichen:
– Wie ethisch relevante Situationen überhaupt erkannt werden können
– Was genau ein ethisch-moralisches Handeln von einem bloß intuitiven Verhalten unterscheidet
– Wie sich die Handlungswahl angemessen begründen lässt
Das Lehrbuch hilft Ihnen nicht nur grundlegende ethische Fragen in der Sprachtherapie zu beantworten, sondern auch Ihre Entscheidungen moralisch-ethisch vertreten zu können.

Wenn Sie von Arbeiten Kenntnis haben, die hier nicht aufgeführt sind, freue ich mich über eine Mitteilung. Die Arbeit an der Sammlung ab 2005 wurde durch die „STIFTUNG zur Förderung der HEILEURYTHMIE“ dankenswerterweise finanziell gefördert und ermöglicht. Abstracts der Vorträge und Poster auf dem 3. Wissenschaftskongress Anthroposophische Medizin im GKH Havelhöhe am 9. Der Merkurstab, Heft 2, 2012, 65. Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift, Heft 6, 2007, 2. Seelenpflege in Heilpädagogik und Sozialtherapie, Heft 3, 2007, S.

Und in: Rundbrief des Berufsverbandes Heileurythmie e. Der Merkurstab, Heft 4, 2009, 62. Anthroposophische Heilmittel und Therapien sind nicht budgetrelevant! Rundbrief für in der Waldorfpädagogik tätige Ärzte, Erzieher, Lehrer und Therapeuten. Das SEKEM Medical Center in Ägypten.