Bücher-Reihen

Haftung von Social-Sharing-Plattformen PDF

Pinterest wurde 2010 von Ben Silbermann, Paul Sciarra und Evan Sharp gegründet und dient als soziales Netzwerk sowie visuelle Suchmaschine, mit der Nutzer Ideen für ihr Leben entdecken und sie sich auf virtuellen Pinnwänden merken können. Erfahrungen in Form von Kommentaren oder Bildern unter dem Pin teilen. Gemeint haftung von Social-Sharing-Plattformen PDF damit, dass man sich nützliche Ideen, die dem eigenen Interesse entsprechen, auf Pinnwänden merken kann.


Författare: Catherine Jelena Klein.
Seitenbetreiber und Verantwortlichkeit.
YouTube oder Flickr
sind wie andere Social-Sharing-Plattformen weit verbreitete Erscheinungsformen des Web 2.0.
Insbesondere auf Foto- und Videoplattformen mehren sich aber die von den Nutzern anonymisiert begangenen Rechtsverletzungen vor allem beim Urheber- und Persönlichkeitsrecht.
Die Neuerscheinung
klärt offene Fragen zur zivilrechtlichen Haftung der Betreiber von Social-Sharing-Plattformen für rechtsverletzenden Nutzerinhalt. Analysiert werden auch die Verbindungen zwischen den europäischen und deutschen Regelungen zur Verantwortlichkeit von Diensteanbietern unter Einbeziehung der jeweiligen Rechtsprechung.

Diese Vorgehensweise ist entweder öffentlich oder seit Ende 2012 auch auf geheimen Pinnwänden möglich. Das Netzwerk beschäftigt etwa 1500 Mitarbeiter und hat ca. Pinterest wird von Co-Founder und CEO Ben Silberman geführt. Die Idee hinter Pinterest ist der gemeinsame Austausch über verschiedene Hobbys, Interessen und Einkaufstipps mithilfe virtueller Pinnwände. Pinterest wird von einem Team aus San Francisco geleitet. Pinterests visuelle Suchmaschine baut auf einem Pool von mehr als 100 Milliarden mit Daten hinterlegten Bildern auf, die von Menschen auf der ganzen Welt kuratiert wurden und die mit Hilfe der Technologien Computer Vision und Machine Learning betrieben werden.

Nutzer können sich Bilder sowie Videos auf ihren Pinnwänden merken. Die letzte größere Überarbeitung der Pinterest-App erfolgte im April 2016. Nutzer Pinterest auf ihren mobilen Endgeräten verwenden, werden bislang lediglich die Betriebssysteme Apple iOS und Android unterstützt. Im März 2012 passte Pinterest, neben Instagram und Tumblr, seine Nutzungsbedingungen an. Grund dafür waren Pro-Ana-Fotos und Beiträge, welche die Erkrankung Magersucht verherrlichen.

Laut Alexa Internet ist Pinterest auf Platz 67 der meistbesuchten Webseiten weltweit, auf Platz 23 in den USA und Platz 58 in Deutschland. Im April 2013 lag Pinterest in den USA bei 35 Millionen Nutzern. Dabei sind die Nutzer von Pinterest zu großen Teilen weiblich. Auch im Onlinemarketing sowie in der Public Relations und im Social Media Marketing gewinnt Pinterest immer mehr an Bedeutung. Viele deutsche Unternehmen beziehen mittlerweile das Bildernetzwerk in ihre Marketingstrategie ein. Das Netzwerk hatte im Juli 2013 ca. 70 Millionen Nutzer weltweit und überschritt im September 2015 die Zahl von 100 Millionen monatlich aktiven Nutzern.