Bücher-Reihen

Iphigenie auf Tauris PDF

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Einer Version dieser Geschichte folgend tat Agamemnon, wie ihm geheißen wurde. Nach einer anderen wurde stattdessen eine Hirschkuh geopfert und Iphigenie von Artemis in das Land der Taurer entrückt, iphigenie auf Tauris PDF ihr dort als Priesterin im Artemistempel zu dienen. Bei Euripides tritt Iphigenie in der Geschichte ihres Bruders Orestes auf.


Författare: Johann Wolfgang Goethe.
Textausgabe der Hamburger Leseheft + Lektürehilfe von den Königs Erläuterungen. Ideal abgestimmtes Duo: Text und Lektürehilfe verweisen aufeinander – schnelles Finden der jeweiligen Textstellen. Lektüre plus Interpretation für nur 7,90 EUR! Hamburger Leseheft gibt es gratis dazu – bis zu 20 % Preisvorteil gegenüber der Einzelpreise. – Vollständige Texte, Nachworte und Anmerkungen – Informationen zu Leben und Werk des Autors – Textanalysen und Interpretation – Rezeptionsgeschichte – Materialien und prüfungsrelevante Musteraufgaben

Die Artemis-Priesterin, deren Aufgabe es ist, das Opfer zu vollziehen, ist aber seine Schwester Iphigenie, die Orestes nicht erkennt. Nach seiner Rückkehr nach Griechenland nimmt Orestes Mykene in Besitz, das Königreich seines Vaters Agamemnon, dem er noch Argos und Lakonien hinzufügt. Iphigenie wird Priesterin des Artemis-Heiligtums in Brauron. Artemis verknüpft, dass einige Interpreten glauben, sie sei ursprünglich eine rivalisierende Jagdgöttin gewesen, deren Kult später mit dem der Artemis zusammengefasst wurde. Hesiod berichtet, aus ihr sei die Göttin Hekate geworden.

Von Euripides stammen die beiden Tragödien Iphigenie in Aulis und Iphigenie bei den Taurern. Friedrich Schillers Übersetzung der euripideischen Iphigenie erfolgte erst, nachdem Goethes Iphigenie in Tauris erschienen war. Auch in der Musik war Iphigenie ein beliebtes Sujet. Die Hauptrolle der Iphigenie spielte dabei Tatiana Papamoschou. Die Handlung spielt zwar im Sommer 1943, jedoch sind thematische Parallelen zu dem Mythos zu sehen. 2017 wurde mit The Killing of a Sacred Deer erneut ein Film veröffentlicht, der die Thematik des Mythos um Iphigenie aufgreift.

Herbert Hunger: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Mit Hinweisen auf das Fortwirken antiker Stoffe und Motive in der bildenden Kunst, Literatur und Musik des Abendlandes bis zur Gegenwart. Karl Kerényi: Die Mythologie der Griechen. Texte von Aischylos bis Volker Braun. Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Wolfgang Kullmann: Festgehaltene Kenntnisse im Schiffskatalog und im Troerkatalog der Ilias.