Freizeit & Hobby

Lesereise in den Tod PDF

Vierteljährlich versenden wir Newsletter in denen auf Neuerscheinungen, Lesungen, Tagungen und sonstige  Veranstaltungen aufmerksam gemacht wird. Wenn Sie die Aktivitäten des Lesereise in den Tod PDF Indien e.


Författare: Jürgen Schmidt.
Der jungen Autorin Mona ist jedes Mittel recht, ihre Karriere zu forcieren. Selbstbewusst gibt sie vor, eine Urenkelin des britischen Schriftstellers Walter de la Mare zu sein. Auf eigene Faust veröffentlicht sie den Roman „Passwort Hurensohn“ und organisiert dazu eine vierwöchige Lesereise durch Deutschland. Mona de la Mare hat im Netz zahlreiche Freunde und Fans, die sie täglich über ihre Verkaufszahlen, die Tour und private Neuigkeiten informiert. Nach erfolgreichem Start der Lesetournee stellt Mona am Aschermittwoch ihr Buch in Bad Münstereifel vor. Am folgenden Tag soll die ehrgeizige Autorin in Nettersheim lesen. Sie ahnt nicht, dass es dazu nicht mehr kommen wird …

Sie hier mehrere Möglichkeiten, uns zu fördern. Das 2006 gegründete Literaturforum Indien e. Ziel gesetzt, zeitgenössische Literatur aus Indien und anderen südasiatischen Ländern im deutschsprachigen Raum bekannter zu machen. Literatur aus Indien in englischer Sprache hat bereits weltweit Anerkennung gefunden. Kaum bekannt ist bislang die in Hindi, Tamil, Malayalam, Bengali, Urdu, Marathi und anderen Sprachen Südasiens verfasste Literatur, die auf eine nicht weniger bedeutende Tradition zurückschaut.

Bild der Literaturen Südasiens beitragen und die Verbreitung von anspruchsvollen Werken vor allem zeitgenössischer Autoren fördern, die ein authentisches Bild von Lebenswirklichkeit und kultureller Vielfalt des indischen Subkontinents vermitteln. Dazu treten wir unter anderem mit Autorenlesungen und Seminaren an die Öffentlichkeit. Wir unterstützen kleinere Verlage mit Zuschüssen zu den Übersetzungs- bzw. Druckkosten für eine deutsche Ausgabe literarischer Werke aus Südasien. Einen knappen Überblick über die wichtigsten Aktivitäten des Literaturforums Indien e. Jahrestagung 2019:  „Frauen in Südasien zwischen Tradition und Emanzipation“ 24.

Mitarbeiterin am Seminar für Indologie und Tibetologie der Universität Göttingen und 2. Bereits vor drei Jahren, auf der 10. Megacities in Südasien: Brennpunkte sozialer und religiöser Konflikte 25. Mitbegründer und langjährigen Ehrenvorsitzenden des Literaturforums Indien e. Juni 2018 auf Lesereise in Deutschland.

Besonders interessant: Die Rolle des Urdu als Sprache in Indien und Pakistan. Juni, 19 Uhr: Frankfurt-Höchst, Café Mouseclick, Bolongarostr. Juni ein umfangreiches und interessantes Programm: www. Ein Artikel über das Literaturforum Indien e. Hindi in der Mai-Ausgabe des Magazins „India Inside“, Lakhnau. Lesungen und Diskussionen mit Rahman Abbas, Urvashi Butalia, Ruby Hembron, Meena Kandasamy, Namita Khare, Pankaj Mishra, Urmila Pawar, Sharad Sharma, Preti Taneja, Christian Weiss, Heinz Werner Wessler. Ehrungen für zwei Mitglieder des Literaturforums Indien e.