Ratgeber

Seilbahn-Wanderungen Allgäu PDF

Unserer Einladung zu diesem Sektionsabend folgten ca. Dieses Jahr spielte für uns Eberhard Federlein auf seiner Zither weihnachtliche Melodien und Horst Riegg, Gerhard Gründler und Gerda Klaus haben Geschichten und Gedichte – nachdenkliche und heitere – vorgetragen. Auch das leibliche Wohl seilbahn-Wanderungen Allgäu PDF nicht zu kurz und so ließen wir uns anschießend Bruschetta, Braten und Klöße, sowie Salat schmecken.


Författare: Gerald Schwabe.
Im Allgäu, Kleinwalsertal, Tannheimer Tal, Außerfern und in der Tiroler Zugspitzarena warten großartige Ziele mit einer geradezu unbegrenzten Tourenvielfalt auf den Wanderer – perfekt erschlossen durch 29 Seilbahnen und Sessellifte. In diesem Buch werden alle Bergbahnen vorgestellt – und bei jeder Seilbahn die schönsten Wanderungen, die man ab der Bergstation unternehmen kann.
Die Tourenvorschläge stellen einen bunten Querschnitt dar: Kurze, gemütliche Panoramarunden finden sich ebenso wie einsame, alpine Hochtouren, Wanderungen für Familien mit Kindern genauso wie Touren für anspruchsvolle Bergwanderer. Mal bringt einen die Seilbahn mitten hinein in idyllische Almlandschaften mit genüsslichen Wanderwegen und gemütlichen Alphütten, mal führt sie hinauf bis ins obere Stockwerk und erschließt eine wilde, alpine Natur.
Der im Allgäu lebende Autor und Naturfotograf Gerald Schwabe ist ein exzellenter Gebietskenner und hat die 51 schönsten Touren zusammengestellt. Die ausführlichen Wegbeschreibungen werden ergänzt durch Kurzinfos mit detaillierten Angaben zu den Bergbahnen, den Anforderungen, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Hinweisen für Familien mit Kindern. Zu jedem Tourengebiet gibt es eine Karte mit eingetragenen Routenverläufen. Für die zweite Auflage stehen jetzt außerdem auf der Internetseite des Verlags die GPS-Daten zum Download bereit. Die Umschlagklappe präsentiert alle Touren mit Schwierigkeit, Gehzeit und den zu bewältigenden Höhenmetern im Überblick.
Ein ideales Wanderbuch für alle, die die Berge ohne lange Anstiege genießen und ihre Tour möglichst gleich auf Gipfelhöhe starten möchten!

Eberhard spielte noch einige weihnachtliche Weisen, während wir uns noch gemütlich unterhalten konnten. Nochmals herzlichen Dank an Eberhard Federlein, der diesen Abend stimmungsvoll gestaltete, der gegen 21. Gerhard Seefelder hat sich wieder viel Mühe gemacht um uns von seiner Reise – in Bild und Ton sowie ausführlichen Erklärungen – zu berichten. Es ging mit dem Flugzeug ab Nürnberg nach Bergen und dann mit dem Schiff nach Kirkenes und zurück.

Er schilderte uns mit eindrucksvollen Bildern Städte und Landschaften Norwegens. Einer der Höhepunkte waren natürlich die Nordlichter in den verschiedensten Farben. Wir bedanken uns für diesen interessanten Abend mit wunderschönen Bildern, die er aus einem riesigen Bildmaterial in stundenlanger Arbeit zusammen gestellt hat. Dieses Jahr besuchten wir am 13. 2018 den Weinort Prichsenstadt im Steigerwald. Er erinnert an die große Zeit der Städtegründungen des Mittelalters.

Mit seinen winkeligen Gassen, den Fachwerkhäusern und einer Stadtmauer mit Wehrtürmen lädt er die Besucher zum Verweilen ein. Gleich bei der Ankunft empfing uns der Nachtwächter Martin Assel. Auf der Tour durch den Ort erfuhren wir so machen „Schwank“ zur Geschichte Prichsenstadts. Zum Mittagessen ging es in die „Alte Schmiede“. So gestärkt machte sich ein Teil der Gruppe auf, um Prichsenstadt auf eigene Faust zu erkunden. Die anderen wanderten einen Rundweg über den Ortsteil Laub ca. 7 km zum gemeinsamen Treffpunkt am Prichsenstädter Weinberg.

Der Rückweg führte uns durch die Altstadt zum alten Gewölbekeller des Weingutes Kessler. Bei einer deftigen Brotzeit und dem einen oder anderen Schoppen ließen wir den Tag gemütlich ausklingen. Der Bus brachte uns sicher wieder nach Schwanstetten. Gegen 20:30 Uhr ging ein schöner Tag zu Ende. Oktobertag war der Ausgangspunkt für die DAV-Radler eine letzte Tour in diesem Jahr zu unternehmen.