Geschenkbücher

Touristische Destination Europa PDF

Wie bin ich geworden, wer ich bin? Zeitschrift für tourismuswissenschaftliche Forschung und Praxis. Anschrift: Universität Lüneburg, Fachbereich Kulturwissenschaften, PF 2440, D-21335 Lüneburg. Umweltverträglicher Tourismus, Limburgerhof 1999, und vornehmlich zur Touristifizierung von Räumen, institutionsökonomischen Analysen des Tourismus touristische Destination Europa PDF Tourismusmarketing, siehe www.


Författare: Caterina Rey-Neske.
Der Tourismus offenbart sich auf internationaler und nationaler Ebene als eine nicht mehr wegzudenkende gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Erscheinung. Mit ca. 441,6 Mio. Ankünften positionierte sich Europa 2005 wieder als weltweit wichtigste touristische Destination. Doch stellt das Sichern der europäischen Marktanteile große Herausforderungen dar. Die fortschreitende Globalisierung, Naturkatastrophen, steigende Ölpreise, der verstärkte Wettbewerb unter den Anbietern, das Erscheinen neuer Destinationen und die EU-Erweiterungen führen zu Verschiebungen der internationalen Reiseströme. Die Autorin Caterina Rey-Neske gibt einführend einen Überblick über die wirtschaftlichen Aspekte der Tourismuswirtschaft und erklärt anschließend Europas touristisches Angebot sowie die wichtigsten Gesichtspunkte des Incoming-Tourismus. Darauf aufbauend analysiert sie das europäische Reiseverhalten und den Binnentourismus. Anhand der Betrachtung von Entwicklungen, Trends und Strukturen veranschaulicht sie die Notwendigkeit gut geplanter sowie einheitlicher Vermarktungsaktivitäten. Das Buch richtet sich an Wirtschaftswissenschaftler, Manager und Studierende der Tourismuswirtschaft.

Tourismus und Nachhaltigkeit Wie „Waldsterben“ oder „Ozonloch“ gehört „Nachhaltigkeit“ zu den Hybriden. Diese Zwischenwesen oder Grenzobjekte vermitteln zwischen Natur und Gesellschaft – hier Tourismus. Ein konstitutiver Faktor würde indes immer wieder darin enthalten sein: Kontinuität. Sustainability oder Durée verweisen im englisch- und französischsprachigen Raum gleichermaßen auf den Kern von Kontinuität, wonach zeitlich und räumlich Zusammenhänge nicht unterbrochen sind. Da sie nicht nur gleichrangig sind, sondern auch gleichzeitig erreicht werden sollen, d. Frage, wer denn diese Vereinigung bzw. Vermittelnde „Quasi-Objekte“ oder auch „Grenzobjekte“ und „Zwischenwesen“ wie „Biodiversität“, „Waldsterben“, „Ozonloch“ und eben auch „Nachhaltigkeit“ stellen Hybride dar.