Horror

Wahre Offenbarung PDF

Tagesleitzettel – die tägliche Bibellese vom 12. Wandelt in Weisheit denen gegenüber, die außerhalb der Gemeinde sind, und kauft die Zeit aus! Tipp: Uns ganz Jesus hinzugeben und für Ihn zu leben, fällt uns sicherlich leichter, wenn wir unser Leben von der Ewigkeit her betrachten. Alles, was wir wahre Offenbarung PDF uns herum sehen, ist vergänglich.


Författare: Natalia Freiberg.
Wir sind einfach neugierig auf die Lebensgeschichten anderer Menschen. Wir können uns einmal mehr, einmal weniger mit ihnen identifizieren und suchen nach Ähnlichkeiten mit unserem eigenen Leben.

Umso wichtiger ist es, dass wir dem Reich Gottes Priorität beimessen. Lasst uns glaubwürdig als Nachfolger Jesu leben und die uns zur Verfügung gestellte Zeit richtig auskaufen. Als Christ leben – was bedeutet das? Wenn Jesus Christus Gott ist und für mich starb, kann mir kein Opfer zu groß sein, um es ihm darzubringen! Wenn der Satz „Jesus lebt“ geglaubt würde, müssten den Christen eigentlich Flügel wachsen, die Gemeinden müssten vor Kraft strotzen, ihre begeisterten Mitglieder müssten an Ostern durch die Straßen rennen und jedem ins Ohr brüllen: „Gott lebt! Stattdessen stehen sie mit allen anderen im Stau auf der Autobahn.

Welche Aufgabe habe ich von Gott gestellt bekommen? Was sagt Gottes Wort zu der „Treue“? Wie sieht nun diese Treue praktisch aus? Und wie sieht es mit „Kritik“ aus? Als Christ leben – schön und gut, das tun aber doch viele! Oder sind nicht relativ viele Menschen in Kirchenregistern eingetragen, als Kind getauft worden, haben vielleicht kirchlich geheiratet usw.

Die entscheidende Frage ist doch wohl eher: „Worauf kommt es Gott dabei an? Was ist für einen Christen nun entscheidend? Die Bibel vielleicht sogar auswendig kennen? Dies wäre wohl schön, aber darauf kommt es Gott letztlich gar nicht an!

Entscheidend ist das HALTEN seiner Gebote! Stellt sich nun die Frage, WAS getan werden soll! Hier könnte man zunächst – wie es beispielsweise die Juden liebten – sämtliche Gebote raussuchen, und gleich noch unzählige Zusatzgebote dazu setzen. Denn ihr verzehntet die Minze und den Anis und den Kümmel und habt die wichtigeren Dinge des Gesetzes beiseite gelassen: das Recht und die Barmherzigkeit und den Glauben.

Letztlich geht es Gott nur um EIN Gebot. Dies ist das höchste und größte Gebot. Das andere aber ist dem gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten. Aber wie sieht diese Liebe aus? Wenn ich mit Menschen-und mit Engelzungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle.

Und wenn ich weissagen könnte und wüßte alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, also daß ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. Aber es geht noch weiter: Die Feindesliebe! Sind wir etwa nicht Gottes Kinder bzw. Christen in Gottes Augen, wenn wir unsere Feinde die uns so übel mitgespielt haben hassen?